Yukos: Eine Erfolgsgeschichte

1995 - 2003

Yukos war im Jahr 1995 einer der größten russischen Ölproduzenten. Gleichwohl litt auch Yukos – wie andere Unternehmen – stark unter dem ökonomischen und finanziellen Niedergang der post-kommunistischen Ära.

Die Privatisierung erlaubte es einem neuen Team, angemessene Standards der Unternehmensführung und finanziellen Transparenz einzuführen sowie stark in neue Technologien zu investieren.Seit 2001 reichte Yukos Quartalsberichte ein, die den in den USA geltenden Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung entsprachen.

Im Jahr 2002 veröffentlichte der Mehrheitsaktionär des Unternehmens, GML, seine gesamte Eigentümerstruktur. Diese wurde auch im Laufe des Schiedsgerichtsverfahrens offengelegt und kann hier eingesehen werden.

Im Jahr 2003 beschäftigte Yukos 100.000 Personen, wurde der zweitgrößte Steuerzahler des Landes, erreichte einen Marktwert von 33 Milliarden US-Dollar und rangierte bei der Financial Times unter den Top-10 globalen Unternehmen mit dem größten Aktionärsvertrauen.